2. Thessalonicher – Timotheus – Titus

Gottesdienste zu vier kurzen Briefen von Schülern des Apostels Paulus.

Der weiße Turm in Thessaloniki im heutigen Griechenland

Der weiße Turm in Thessaloniki im heutigen Griechenland (Foto: pixabay.com)

Die beiden Briefe an Timotheus und der Titusbrief werden in der neutestamentlichen Wissenschaft als Pastoral­briefe bezeichnet, da sie sich an kirchliche Amtsträger wenden und nicht theologisch, sondern mit der Kirchenordnung gegen Irrlehrer vorgehen. Geschrieben wurden sie erst um das Jahr 100 – wie auch der 2. Thessalonicherbrief. Er beantwortet den Zeitpunkt der Wiederkunft Christi ganz anders, als es Paulus im 1. Brief an die Thessalonicher tut.

Zu den Angaben und Farben in der folgenden Liste der Gottesdienste finden Sie hier Erläuterungen.

Gottes Wort läuft – wie ein WM-Fußballer (30. Juni 2002): 5. Sonntag nach Trinitatis (Reihe 6)

2. Thessalonicher 3, 1-5

Sind wir alle kleine Sünderlein? (5. Juli 1992): 3. Sonntag nach Trinitatis (Reihe 2)

1. Timotheus 1, 12-17

Beten für die Obrigkeit (9. Mai 2010): Rogate (Reihe 2)

1. Timotheus 2, 1-6a
Lukas 1, 52

Weihnachtsgeheimnis (24. Dezember 2013): Christvesper (Reihe 6)

1. Timotheus 3, 16

Gottes Seele ist in Christus lebendig (24. Dezember 2001): Christvesper (Reihe 6)

1. Timotheus 3, 16

Kraft, Liebe, Besonnenheit (8. Juni 2014): 16. Sonntag nach Trinitatis (Reihe 2)

2. Timotheus 1, 1-7
Johannes 15, 12

Auferstanden von den Toten! (20. April 2014)

2. Timotheus 2, 8-13
Evangelisches Gesangbuch 405, 1-3+8

Pädagogische Gnade (24. Dezember 2009): Christvesper (Reihe 2)

Titus 2, 11-14

Baden in der Liebe Gottes (24. Dezember 1991): 1. Weihnachtsfeiertag (Reihe 2)

Titus 3, 4-7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.