Sexuelle Gewalt: In dieser Kategorie der Bibelwelt sind Beiträge zusammengefasst, in denen es vor allem um den Missbrauch des Vertrauens von Kindern und Schutzbefohlenen geht, um Inzest und das, was oft sexueller Missbrauch genannt wird.

War Maria ein missbrauchtes Mädchen?

Ein außerordentlich umstrittener Aufsatz „Marie, die reine Magd…“ ist ein Aufsatz, den ich im März 1998 im Deutschen Pfarrerblatt veröffentlichte, nachdem Gerd Lüdemann in seinem Buch „Jungfrauengeburt?“ eine Doppelthese aufgestellt hatte: Erstens sei die Jungfrauengeburt keine historische Tatsache und Maria wahrscheinlich das Opfer einer Vergewaltigung gewesen.

Weiterlesen

„Flieht die Hurerei!“

Wer etwas nur tut, weil es alle tun, sollte lieber warten. Wer sich ausgenutzt fühlt, sollte auf jeden Fall Stop sagen. Wer nur Sex haben will, um vor seinen Freunden anzugeben, begeht tatsächlich Unzucht, weil er seine Freundin nicht respektiert. Aber jede voreheliche oder außereheliche Beziehung als Unzucht zu betrachten, wäre unbarmherzig.

Weiterlesen

Kapitel 11: Schuld und Frieden

Bild: Ingrid Walpert

Im elften Kapitel seines Buches geht es Helmut Schütz um noch ein schwieriges Thema, das mit Gefühlen zusammenhängt: Schuld an sexueller Gewalt empfindet das Opfer, nicht der Täter. Was ist mit Scham, Sünde, Erbsünde? Was ist der Gegenpol: Vergebung, Versöhnung, Frieden?

Weiterlesen

Jeftah und Batjah

Jeftah baut Batjah mehr oder weniger bewusst in seinen Kontrollpakt mit Gott als Joker ein. Das ist typisch für Väter, die ihre Tochter ausnutzen: Sie gehen planvoll vor, aber sie schieben die Verantwortung der Tochter zu. „Was tust du mir an! Du machst mich traurig!“

Weiterlesen

Die Missbrauchskrise als Chance für die Kirche

Als evangelische und katholische Christen beschäftigen wir uns mit dem Thema des sexuellen Missbrauchs und hören auf Anregungen von Pater Anselm Grün. Gemeinsam gilt es, in Demut zu fragen: Inwiefern geht uns das Thema an? An welchen Stellen können wir etwas tun?

Weiterlesen

The Making Of “Mary, Purest Maid”

Bild: Helmut Schütz

Response from Experience at the workshop with Jane Schaberg about „The Illegitimacy of Jesus“ as part of the seminar „Gegenwärtige feministische Entwürfe als Herausforderung an Exegese, Predigt und Seelsorge“, on Octobre 23, 2009, 2:30 p. m. (Wissenschaftlich-Theologisches Seminar Universität Heidelberg).

Weiterlesen

Aufstehen – unmöglich?

Bild: Helmut Schütz

Die Menschenmenge ist für den Gelähmten eine zusätzliche Behinderung. Sie könnten ihn durchlassen. Tun sie aber nicht. Jeder will den vordersten Platz. Je größer eine Menschenmenge, je anonymer eine Gesellschaft, um so verlorener kann sich ein Einzelner in ihr vorkommen. Aber gegen diese Verlorenheit ist ein Kraut gewachsen: Phantasie und Zivilcourage. Die vier Helfer des Gelähmten betätigen sich als Dachabdecker.

Weiterlesen
1 2 3 5