Alt und lebenssatt sterben

Alt und lebenssatt sterben: Die Skulptur eines gebeugten, sehr alten Mannes auf einem Friedhof

Es ist ein Gottesgeschenk, alt und lebenssatt sterben zu können (Bild: Arcaion – pixabay.com)

In den Texten der nachfolgend aufgelisteten Trauerfeiern geht es um Menschen, die im Vertrauen auf Gott ein erfülltes Leben gelebt und in sehr hohem Alter gestorben sind – „alt und lebenssatt“, wie die Bibel sagt.

In den gelb hinterlegten Kästen gebe ich die Textstellen aus der Bibel und die Lieder aus dem Gesangbuch an, die in der jeweiligen Trauerfeier eine inhaltlich tragende Rolle spielen:

Ein Leben in stiller, ruhiger Beständigkeit

Psalm 121, 1-8
Psalm 131, 1-3
Markus 10, 15
Jesaja 66, 13
Psalm 73, 24

Ein schöner Gott hebt und trägt uns

Jesaja 46, 3-4.9-10.12-13

„Er starb alt und satt an Tagen“

1. Buch Mose – Genesis 35, 28-29

Von Gott in den Himmel abgeholt

Psalm 36, 6-11

Ein Leben „in Kräften“

Psalm 90, 10

Seliges Sterben

1. Korinther 3, 11

„Ich befehle meinen Geist in deine Hände“

Psalm 31, 6
Lukas 23, 43.46
1. Korinther 13, 13

Lebenssatt wie Abraham

1. Buch Mose – Genesis 25, 8
Psalm 37, 3

„Das sind meine Totenlichter“

Markus 12, 25
Psalm 23, 6

Ein Mensch, der in sich ruht – voller Energie

Psalm 4, 9

„Hilf uns fröhlich sterben!“

1. Buch Mose – Genesis 25, 7-10
Evangelisches Gesangbuch 133, 13

Zeit zum Loslassen

Prediger 3, 1-8
2. Korinther 12, 9

Im hundertsten Lebensjahr

Lukas 10, 20
Römer 12, 12

„Fürchte dich nicht, ich bin mit dir!“

Jesaja 41, 10

In Ostpreußen geboren, in Pennsyvania gestorben

1. Buch Mose – Genesis 25, 8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.