Ave verum: „Von guten Mächten umgeben“

Die über 90-jährige Ruth Höll aus Gießen schlägt vor, das vierstimmige „Ave verum corpus“ von Wolfgang Amadeus Mozart mit dem Text des bekannten Liedes von Dietrich Bonhoeffer „Von guten Mächten“ aufzuführen. Dann komme die Musik von Mozart mit dem deutschen Text gemeinsam noch besser zur Geltung. Ob diese Idee bei Kirchenchören und ihren Chorleiter(inne)n oder Kantor(inne)n Anklang findet?

Frau Höll findet es einfach schade, dass die wundervolle Musik des „Ave verum“ vor allem evangelischen Christen mit seinem lateinischen Text nicht ohne Weiteres zugänglich ist. Und die mutmachenden Worte Bonhoeffers sollten ihrer Ansicht nach nicht nur zum Jahreswechsel oder evtl. noch bei Beerdigungen gesungen werden, sondern zu allen Jahreszeiten als ein „Lied der Zuversicht“!

Ruth Hölls Vorschlag zur Textverteilung für eine vierstimmige Partitur darf man sich hier zum eigenen Gebrauch kopieren:Titelgrafik für die Partitur "Von guten Mächten umgeben. Lied der Zuversicht" für vierstimmigen Chor mit Begleitung ad. lib. mit dem Text von Dietrich Bonhoeffer (1906-1945) und der Musik von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) (Ave, verum corpus, KV 618), umgestaltete Textunterlegung: Ruth Höll.Erster Teil der Partitur "Von guten Mächten umgeben"Zweiter Teil der Partitur "Von guten Mächten umgeben"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.