Psychologie: In dieser Kategorie der Bibelwelt sind Beiträge zusammengefasst, die in einem weiten Sinn mit Psychologie zu tun haben, insbesondere mit kirchlicher Seelsorge, aber auch mit verschiedenen Formen von Psychotherapie, insbesondere Psychoanalyse und Transaktionsanalyse.

Seelsorge

Texte und Vorträge zum Themenbereich zwischen Seelsorge und Psychotherapie. Die Seelsorge ist für mich die wichtigste Aufgabe eines Pfarrers. Sie vollzieht sich außer in Gottesdiensten und in der Bildungsarbeit vor allem in Einzelgesprächen mit Gemeindegliedern und Ratsuchenden, mit Patienten in der Klinik oder auch mit Menschen im Email- oder Telefon-Kontakt.

Weiterlesen

Gastautorinnen und -autoren auf der Bibelwelt

Sehr verschiedene Menschen sind es, die mir gestattet haben, einige von ihnen verfasste Texte oder von ihnen gestaltete Bilder auf der Bibelwelt zu veröffentlichen: Frank-Tilo Becher Markus Bernard Walther Brünger Margarete Drebes Dr. Hans-Ulrich Hauschild John M. Hull Miriam Lißmann Prof. Dr. Odo Marquard Anne Shirley McKennett Helen Percy Michael Schüßler Pfarrer i. R. Heinrich Treblin Ferdinando Weingart

Weiterlesen

Gedichte von Markus Bernard

Franz Markus Bernard brachte in seinen Gedichten in knappster Form auf den Punkt, was ihn bewegt und was Herz und Sinn anderer Menschen anrühren kann. Im Gemeindebrief der Paulusgemeinde wurden regelmäßig Beiträge von ihm veröffentlicht. Er wohnte mehrere Jahre lang in der Nähe der Pauluskirche Gießen und blieb der Evangelischen Paulusgemeinde bis zu seinem Tod auch aus der Ferne verbunden.

Weiterlesen

Kapitel 11: Schuld und Frieden

Sexueller Missbrauch als Herausforderung an Seelsorge, Kirche und Bibelauslegung. Im elften Kapitel seines Buches geht es Helmut Schütz um noch ein schwieriges Thema, das mit Gefühlen zusammenhängt: Schuld an sexueller Gewalt empfindet das Opfer, nicht der Täter. Was ist mit Scham, Sünde, Erbsünde? Was ist der Gegenpol: Vergebung, Versöhnung, Frieden?

Weiterlesen

Sehnsucht nach dem „Großen Bruder“

Neues Genre von Fernsehsendungen zur Jahrtausendwende. Sind wir wirklich, indem Gott uns sieht? Erlaubt uns Gott, uns zu ändern, indem er mit den Augen zwinkert? Jedenfalls ist Gott selber nicht beobachtbar außer durch Symbole. Der Feuerbach-Kritik entgegne ich: nicht wir projizieren unser eigenes Bild in den Himmel, sondern wir sind die von Gott Beobachteten, denen Gott sich offenbart.

Weiterlesen

Kapitel 10: Liebe und Zorn

Sexueller Missbrauch als Herausforderung an Seelsorge, Kirche und Bibelauslegung. Im zehnten Kapitel seines Buches geht es Helmut Schütz um die Gefühlspalette zwischen Liebe und Zorn. Opfer von sexueller Gewalt haben im Umgang mit ihnen oft Schwierigkeiten, auch mit Rachegefühlen und Vergebung, erst recht mit Hassliebe.

Weiterlesen

The Making Of “Mary, Purest Maid”

Response from Experience at the workshop with Jane Schaberg about „The Illegitimacy of Jesus“ as part of the seminar „Gegenwärtige feministische Entwürfe als Herausforderung an Exegese, Predigt und Seelsorge“, on Octobre 23, 2009, 2:30 p. m. (Wissenschaftlich-Theologisches Seminar Universität Heidelberg).

Weiterlesen

Zu-fällige Zugänge zur Analyse der Psyche

Innerer Dialog eines Pfarrers mit dem Philosophen Odo Marquard. Manche nennen es Zufall, wenn Ereignisse nicht durch kausale Zusammenhänge oder Notwendigkeiten zusammentreffen. Wieviel Zufall es in der Wirklichkeit tatsächlich gibt, ist naturwissenschaftlich gesehen für einen Laien kaum noch verständlich, da sich die Diskussion im Spannungsfeld zwischen der quantenphysikalischen Unschärferelation und der chaostheoretischen Untersuchung fraktaler Strukturen abspielt.

Weiterlesen
1 2 3 7