Partnerschaft und Ehe: In dieser Kategorie der Bibelwelt sind Beiträge zusammengefasst, die mit Liebe im positiven Sinne von Partnerschaft und Ehe zu tun haben, auch Erotik, Sexualität und gleichgeschlechtliche Liebe. Sexuelle Gewalt kommt in eine völlig andere Kategorie.

Konfi-Gebote

Ich finde dieses Bild genial, denn es zeigt, welche Eltern es ihren Kindern besonders leicht machen, sie zu ehren, also zu respektieren und zu lieben. Eltern, die miteinander im Einklang leben und sich nicht gegeneinander ausspielen lassen, können ihren Kindern am besten Treue vorleben, ihnen Liebe und Geborgenheit vermitteln und nebenbei auch noch ganz selbstverständlich gute Grenzen setzen.

Weiterlesen

„Flieht die Hurerei!“

Alles ist erlaubt. Aber: Nicht alles macht frei. Wer etwas nur tut, weil es alle tun, sollte lieber warten. Wer sich ausgenutzt fühlt, sollte auf jeden Fall Stop sagen. Wer nur Sex haben will, um vor seinen Freunden anzugeben, begeht tatsächlich Unzucht, weil er seine Freundin nicht respektiert. Aber jede voreheliche oder außereheliche Beziehung als Unzucht zu betrachten, wäre unbarmherzig.

Weiterlesen

„Das ist der Wille Gottes: eure Heiligung“

In Thessalonich soll es wie zur Zeit der Propheten gerecht zugehen im Geschäfts- und Arbeitsleben. Heiligung steht nicht zufällig mit dem Wort Wertschätzung zusammen. Wir gehören zum heiligen Gott, indem wir den Menschen neben uns und uns selber so wertschätzen, wie Gott es tut: Wir sind kostbare Geschöpfe Gottes und mitverantwortlich dafür, dass kein Geschöpf Gottes unter die Räder kommt.

Weiterlesen

Bräutigam Jesus

Vom Verzicht auf den Verzicht um des Verzichtes willen. Wer mit Jesus in Berührung kam, für den verwandelte sich alles: als wenn man nicht mehr auf einer Beerdigung, sondern auf einer Hochzeit wäre. Der Gott, der Opfer verlangte, Verzicht auf Freude und Genuss, den gab es nicht mehr. Jesus will nicht, dass wir uns aufopfern, sondern leben – und lieben.

Weiterlesen

Nicht um jeden Preis von jedem Tabu lösen

Leserbrief zur Sendung des Norddeutschen Rundfunks vom 12. August 1982 „Frühe Sexualerziehung – Wie weit kann und soll sie gehen?“ Eine gute, anregende Sendung zu einem wichtigen Thema – allerdings mit einigen für mich ärgerlichen Punkten. Gestört hat mich zum Beispiel, dass keiner der anwesenden Psychologen auf die nicht-sprachlichen Signale eingegangen ist

Weiterlesen