Am Rand der Gesellschaft

Menschen am Rand der Gesellschaft: Ein Mann schläft draußen auf einem Tisch unter einer Überdachung

Wohnsitzlos – ein Mensch am Rand der Gesellschaft (Bild: lechenie-narkomanii – pixabay.com)

In den Texten der nachfolgend aufgelisteten Trauerfeiern geht es um Menschen, die in ihrer Wohnung erst nach längerer Zeit tot aufgefunden wurden, die sehr einsam und zurückgezogen gelebt haben oder die als Obdachlose unter freiem Himmel gestorben sind.

In den gelb hinterlegten Kästen gebe ich die Textstellen aus der Bibel und die Lieder aus dem Gesangbuch an, die in der jeweiligen Trauerfeier eine inhaltlich tragende Rolle spielen:

Doch nicht ganz einsam

Jesaja 43, 1
Lukas 10, 20
Psalm 102, 8

In der Kälte des Winters erfroren

Psalm 39, 5-9.13-14
Matthäus 8, 19-20
Daniel 7, 13
Psalm 116, 1-9

Nachträgliche Trauerfeier für einen Obdachlosen

Psalm 103, 2
Psalm 3, 1-9

Beerdigung im Niemandsland

Psalm 103, 1-6.8.10.13-16

Sie vergaß ihre alten Kumpels nicht

Psalm 34, 19

Beerdigung eines Landstreichers an Heiligabend

Matthäus 18, 20
Lukas 14, 23
Lukas 2, 7
Psalm 130, 1-8

„Eine schöne Rede wie bei meiner Frau“

Evangelisches Gesangbuch 38, 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.