Ökumenische Wallfahrten

Die Katholische Pfarrgemeinde St. Albertus und die Evangelische Paulusgemeinde Gießen gemeinsam unterwegs.

Start der Ökumenischen Wallfahrt im Jahr 2014 am Elisabethbrunnen

Start der Ökumenischen Wallfahrt im Jahr 2014 am Elisabethbrunnen

In den Jahren 2008 bis 2014 unternahmen zwei Kirchengemeinden der Gießener Nordstadt vier Mal eine Ökumenische Wallfahrt, die Katholische Pfarrgemeinde St. Albertus und die Evangelische Paulusgemeinde Gießen:

Am 24. Mai 2014 ging der Weg vom Elisabethbrunnen zur Amöneburg:

„Gottes Brünnlein hat Wasser die Fülle“

Psalm 65, 2-4.10-14

Am 27. April 2013 wurde ein Meditationsweg auf dem Christenberg mit „Perlen des Glaubens“ beschritten und mit einer Andacht in der Martinskirche begonnen:

„Sind wir auf einem Berg Gott näher?“

Psalm 121, 2-8
Psalm 62, 5-13

Am 11. September 2010 machte sich Pfarrer Helmut Schütz zum Auftakt der Ökumenischen Wallfahrt zur Katharinenkirche auf dem Gleiberg Gedanken darüber, ob eine Wallfahrt überhaupt etwas für evangelische Christen ist:

„Wallfahrt evangelisch?“

Am 31. Mai 2008 waren die Gießener Gemeinden St. Albertus und Paulus im Jubiläumsjahr (im Jahr 2008 wurden beide Gemeinden 50 Jahre alt) gemeinsam unterwegs auf einer ersten Ökumenischen Wallfahrt zum Wetzlarer Dom:

„Der Weg ist das Ziel?“

Psalm 98, 1-3.9-13
Johannes 14, 6
2. Buch Mose – Exodus 3, 14

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.